Turniere

Spätsommer Triplette 2019 in Schorndorf

Am 15. September luden die Schorndorfer nach längerer Turnierabstinenz zu ihrem Spätsommer-Triplette. 22 Dreier-Teams fanden sich um 9.30 Uhr zusammen, um sich bei herrlichem Sonnenschein in vier Runden Schweizer-System zu messen. Zwei Aalener Mannschaften traten an und schnitten in der oberen Hälfte des Teilnehmerfeldes ab.

Zwei Mannschaften aus Aalen treten im Triplette an

Judith Forell, Armin Forell und Joachim Hirsch sowie Laura Mengemann, Markus Schwope und Antje Freudenthal folgten dem Ruf der Boulekameraden in Schorndorf und besuchten deren Spätsommerturnier am Sonntag. Spieler von Ellwangen bis Mühlacker, von Welzheim bis Denkendorf trafen sich bei passendem Wetter. Zu Beginn gab es eine Schweigeminute für den verstorbenen Schorndorfer Präsidenten Walter Roth. Dann begannen die Begegnungen.

Unterschiedliche Turnierverläufe nach unterschiedlichen Starts

Judith, Armin und Joachim hatten einen guten Start, konnten bis zur Mittagspause beide Partien gewinnen. Laura, Markus und Antje verschliefen ihren Einstieg gegen die Kollegen aus Ellwangen, konnten sich dann aber steigern. Sie gingen mit eins zu eins Siegen in die Pause. Nach leckerem Grillgut ging es am Nachmittag weiter. Judith, Armin und Joachim konnten leider nicht an die morgendliche Leistung anknüpfen und verloren die zwei letzten Partien deutlich. Laura, Markus und Antje drehten dagegen nochmal auf und gewannen ihre Begegnungen souverän.

Harmonische Spiele und neue Bekanntschaften

Die Spiele verliefen harmonisch und freundschaftlich. Nette Gespräche ergaben sich und neue Bekanntschaften wurden geschlossen. Am Ende freuten sich Judith, Armin und Joachim über einen schönen x. Platz im Mittelfeld. Laura, Markus und Antje schlossen glücklich auf dem vierten Rang ab. Es war ein richtig toller Spätsommertag beim Spätsommerturnier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.